Darmstadt, 27. Oktober 2011

    Flexibilität durch modulare Systeme

    Schenck Process stellt Produktlinie für Vakuumförderung vor

    Die MoveMaster® Vac Produktlinie für Vakuumförderung ist speziell auf die schonende und entmischungsfreie Materialförderung abgestimmt, die beim Handling von Pulvern und granulösen Stoffen erforderlich ist, so etwa beim Umgang mit Pellets, Tabletten, Kapseln oder faserigem Schüttgut. MoveMaster® Vac Aufgabestationen und Vakuumförderer decken eine Vielzahl von Förderanwendungen in der Kunststoff-, Chemie-, Pharma- und Lebensmittelindustrie ab, so zum Beispiel:

    Nachfüllen Differenzialdosierwaagen und volumetrischer Dosiersysteme

    Chargendosierung (Füllwägung)

    Be- und Entleeren von Mischern

    Big Bag- oder Sack-Entleerung Befüllung / Entleerung von Silos, Tagesbehältern etc.

    Live zu sehen sind die Geräte am Messestand von Schenck Process auf der Powtech 2011 vom 11. bis 13. Oktober in Nürnberg. Am Stand 539 in Halle 7 zeigt der Wäge- und Dosierspezialist die Edelstahlausführungen der MoveMaster® Vac Aufgabestationen für Pulver und Pellets bei der Beschickung desr Differenzialdosierwaage, Typ ProFlex® C 500.

    Die Aufgabestationen sind modular aufgebaut und verfügen über eine Vielzahl von Optionen, beispielsweise für die Sackentleerung, Big-Bag- und Okatbin-Entleerung mit Sauglanzen oder Behälterboden-Ansaugstutzen. Geräte zur Fließanregung sind optional erhältlich. Mit ihrer Hilfe können selbst schwierigste Materialien gefördert werden. Zur schonenden Förderung zerbrechlicher Produkte wie Tabletten und Kapseln können hygienegerechte Auskleidungen eingesetzt werden.

    Auch die Vakuumförderer sind modular aufgebaut. Sie werden entweder ohne Filter für die Förderung staubfreier Pellets geliefert oder aber mit Filter für Pulver oder staubige Schüttgüter. Verschiedene Optionen zur automatischen Filterreinigung sind verfügbar. Die Vakuumförderer lassen sich als Einzelsystem oder kombiniert mit einer zentralen Vakuumquelle nutzen – etwa mit einer Druckluft-Venturidüse, einer Vakuumpumpe, einer Klauenpumpe oder einem Roots-Gebläse.

    Das modulare System sorgt für Flexibilität nicht nur bei der Vakuumquelle, sondern auch bei Materialauswahl und Filtration. Es eignet sich somit für unterschiedlichste Einsatzzwecke. Jedes Modul der Produkt-Aufgabestationen und des Vakuumförderers wird mit schnellschließenden Klemmringen befestigt. Das ermöglicht eine besonders einfache Wartung und Reinigung.

    Standardmäßig verfügen die Förderer über steilwandige Behälter. Diese sorgen für einen reibungslosen Materialaustrag, der ganz ohne zusätzliche Austragshilfen auskommt. Ebenfalls Standard sind die voll durchgängigen Austragsklappenventile und Austragsabsperrklappen für das Nachfüllen von Differenzialdosierwaagen. Die Steuerung des Fördersystems erfolgt über einen Mikroprozessor oder eine speicherprogrammierbare Steuerung (SPS).

    Die MoveMaster® Vac Produktpalette ist für Anwendungen von der Dünnstrom- bis hin zur Dichtstromförderung einsetzbar. Das Design ermöglicht die schonende Förderung praktisch ohne Materialzerstörung.

    Möglich wurde die Erweiterung des Portfolios von Schenck Process durch die Übernahme von Clyde Process Solutions Anfang 2011, einem führenden Anbieter der Luftfiltrationstechnik sowie der pneumatischen Förder- und Injektionstechnik.