Prüfeinrichtung

    Roheisenherstellung

    Sicher, mobil, anpassungsfähig

    Die clevere Mobillösung
    Für den exakten Prozessablauf müssen die Behälterwaagen genau justiert sein. Doch nicht immer ist eine Genauigkeitsprüfung und Justage der Möllerbunker –auf Grund baulicher Gegebenheiten- durch Anbringen oder Aufbringen von externen Gewichten möglich. Oder es ist schlicht zu aufwändig.
    Alternativ bietet Schenck Process ein mobiles Prüfgehänge an, dass diese Aufgabe ausgesprochen clever löst.
    Das mobile Prüfgehänge besteht aus einem zweiteiligen Rahmen mit integriertem Hydraulikzylinder und Meisterwägezelle. Diese Einheit wird von Schenck Process vormontiert geliefert und mit Anschlusslaschen zwischen Behälterfuß und Fundament hängend montiert.

    Sicherheit über korrekte Justage
    Nach Aufbringung des Hydraulikdruckes erzeugt die Prüfeinrichtung eine Zugkraft zwischen Behälter und Fundament, welche proportional als resultierende Gewichtskraft in die Wägezellen des Behälters eingeleitet wird. Das Ergebnis wird am DISOMAT® Tersus angezeigt.
    Ein Vergleich beider Auswertelektroniken gibt Aufschluss über die korrekte Justage oder eventuelle Kraftnebenschlüsse der Behälterwaagen.

    Mobil oder stationär
    Je nach Größe und Verwendungsprinzip, können Schenck Process Prüfgehänge fest am Behälter montiert bleiben oder als mobile Einheit für mehrere Behälter eingesetzt werden.

    » Behälterwaage
    » Gichtbunkerwaage

    Downloads Klicken Sie auf die Flagge, um die Datei in Ihrer Sprache herunterzuladen

    Sonderdrucke / Studien
    Heavy News: Kontrollmesseinrichtungen für Möller- u. Legierungsbunker
    Datenblätter
    Wägeterminal DISOMAT® Tersus