Normen & Richtlinien

    Einheitliche Vorschriften in Europa, GUS, USA und Rest der Welt

    Durch die globalen Vertriebsaktivitäten und die unterschiedlichsten mechanischen und elektrischen Produkte, sind weltweit eine Vielzahl von Regelungen zu beachten.

    Schenck Process bietet dem Anlagenplaner und –betreiber wichtige Beratungs- und Unterstützungsleistungen im Zusammenhang mit der Projektierung von Geräten. Ein besonderer Vorteil unserer Produkte besteht für den Anwendender in der modularen Produktstruktur. Sie ermöglicht eine optimale Anpassung der Geräte an die verfahrenstechnischen Bedürfnisse des Betreibers.

    Nachfolgend eine Auswahl der wichtigsten Regelungen

    Europa

    Die Europäischen Richtlinien dienen zur Vereinheitlichung der Rechtsvorschriften innerhalb Europas. Durch die Harmonisierung wurden die Handelshemmnisse auf allen möglichen Gebieten innerhalb der EU beseitigt.

    Je nach Produkt sind eine oder mehrere der nachfolgenden Richtlinien anwendbar. Die wichtigsten europäischen Richtlinien für Schenck Process Produkte sind:

    94/9/EG ATEX-Richtlinie (ATEX)
    2006/42/EG Maschinenrichtlinie (MD)
    2006/95/EG Niederspannungsrichtlinie (LVD)
    2004/108/EG Elektromagnetische Verträglichkeit (EMC)
    2011/65/EU RoHS
    2004/22/EG Messgeräterichtlinie (MID)
    2009/23/EG Nicht-selbsttätige Waagen (NAWI)
    97/23/EG Druckgeräte Richtlinie (PED)

    Ab dem 20. April 2016 werden einige der oben genannten Richtlinien durch die aufgeführten neuen Richtlinien ersetzt.

    2014/34/EU ATEX-Richtlinie (ATEX)
    2014/35/EU Niederspannungsrichtlinie (LVD)
    2014/30/EU Elektromagnetische Verträglichkeit (EMC)
    2014/32/EU Messgeräterichtlinie (MID)
    2014/31/EU nicht-selbsttätige Waagen (NAWI)

    Die Druckgeräterichtlinie wird in zwei Schritten durch die neue Druckgeräterichtlinie ersetzt. Diese ist endgültig ab dem 20. Juli 2016 anzuwenden.

    2014/68/EU Druckgeräte Richtlinie (PED)

    Bis zum angegebenen Geltungsdatum ist die alte Richtlinie anzuwenden. Ab dem neuen Geltungsdatum muss zwingend die neue Richtlinie angewendet werden. Je nach Produkt können auch noch weitere nicht aufgeführte Richtlinien anwendbar sein.

    Für nahezu alle Europäischen Richtlinien werden Übersichten harmonisierter Normen im Amtsblatt der Europäischen Union zur Verfügung gestellt. Durch die Anwendung der harmonisierten Normen kommt es zur „Konformitätsvermutung“, d. h. es ist davon auszugehen, dass die wesentlichen Anforderungen der anwendbaren Richtlinie (z.B. ATEX-Richtlinie) erfüllt sind.

    Die meisten elektrischen und mechanischen Geräte / Betriebsmittel verfügen für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen über eine EG-Baumusterprüfbescheinigung. Einige weitere mechanische Geräte der Kategorie 2 bzw. 3 sowie einige elektrische Betriebsmittel der Kategorie 3 sind mit EU-Konformitätserklärungen für einen Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen verfügbar. Weitere Zulassungen sind nach der Messgeräterichtlinie und der Richtlinie für nichtselbsttätige Waagen verfügbar.

    GUS (Russland, Kasachstan, Weißrussland)

    In der GUS wurde in den vergangenen Jahren ein Richtliniensystem, vergleichbar mit der EU, eingeführt.
    Die wichtigsten Richtlinien für Elektro- und Industriemaschinen sind:

    Sicherheit von Niederspanngeräten TR CU 004/2011 15.02.2013 15.03.2015
    EMV (Elektronmagnetische Verträglichkeit) technischer Geräte TR CU 020/2011 15.02.2013 15.03.2015
    Sicherheit von Maschinen und Industriegeräten TR CU 010/2011 15.02.2013 15.03.2015
    Aufzugssicherheit TR CU 011/2011 15.02.2013 15.03.2015
    Sicherheit von Geräten für den Einsatz in explosiver Atmosphäre TR CU 012/2011 15.02.2013 15.03.2015
    Sicherheit gasbetriebener Geräte TR CU 016/2011 15.02.2013 15.03.2015

    Alle Geräte und Betriebsmittel, die unter die oben aufgeführten Richtlinien fallen, benötigen ein EAC-Zertifikat. Bisher auf diesem Gebiet ausgestellte GOST-R Zulassungen und RTN Zertifikate sind ab dem 15.03.2015 ungültig. Seit diesem Datum ist – unabhängig der Geltungsdauer auf dem GOST-R Zertifikat – ein EAC Zertifikat erforderlich. Komplette Maschinen sowie Einzelkomponenten sind mit EAC-Zertifizierung lieferbar. (interne Anmerkung: leider noch nicht für alle elektrischen Einzelteile verfügbar. Komplette Maschinen sind kein Problem, Problem treten im Ersatzteildienst auf)

    USA

    Elektrische Betriebsmittel müssen nordamerikanischen Vorgaben entsprechen und benötigen teilweise eine entsprechende Zulassung.

    Rest der Welt

    Wenn keine nationalen Vorschriften bekannt sind und nicht ausdrücklich anders vereinbart, erfolgt die Ausführung der Maschinen nach den Europäischen Richtlinien. Für elektrische Betriebsmittel in explosionsgefährdeten Bereichen sind wahlweise IECEx Zulassungen anstelle von ATEX-Zulassungen verfügbar.