MULTIRAIL® HotMetalWeight

    Torpedowaage

    Vollautomatisch, präzise, dynamisch

    Bei der Roheisenverarbeitung kommt es auf jede Sekunde an. Deshalb ist die vollautomatische Wägung von Torpedowaggons in Fahrt die ideale Lösung. Die von Schenck Process entwickelte hochpräzise Gleiswaage MULTIRAIL® HotMetalWeight ermittelt die Roheisengewichte bereits auf dem Weg vom Hochofen zum Stahlwerk. Ganz ohne Zeitverlust, ganz automatisch – ohne Waagenbediener.

    Präzise Kraftmesstechnik für die Prozessoptimierung

    Die ermittelten Roheisen-Produktionsmassen können anschließend nach Schicht-, Tages- und Monatssumme bilanziert werden. Diese Daten dienen als Basis für die Leistungsbilanz des Hochofenbetriebs. Da die Informationen über das Ist-Gewicht außerdem bereits vorliegen, bevor die Roheisenlieferung im Stahlwerk eintrifft, können auch die nachfolgenden Prozesse am Konverter optimiert werden.

    Die präzise Kraftmesstechnik unter der Fahrschiene ermittelt die Istgewichte aller beladenen und entleerten Waggons während der Überfahrt. In übliche Betonschwellen eingebaute Kraftaufnehmer übertragen dabei die im Gleis wirkenden Kräfte und Momente sicher an den Untergrund und erfassen zugleich die Waggongewichte mit hoher Genauigkeit und Reproduzierbarkeit.

    Außerdem erkennt das System die Waggonnummern und registriert alle Werte. Für die Justage wird allein die statische Funktion der Waage selbst genutzt, eine kundenseitige Referenzwaage ist nicht erforderlich.

    Aufbau und Integration. Ohne Zeitverlust

    Die Waage wird fundamentlos durch einfaches Verlegen der wägenden Betonschwellen eingebaut. Anschließend werden die Fahrschienen spaltfrei verschweißt. Somit kann die Wägeanlage während einer regelmäßigen Gleisüberholung ohne Zeitverlust im Schotterbett installiert werden.

    Die Verarbeitung der Gewichtswerte und der übrigen Prozessdaten erfolgt mit Hilfe der auf Windows basierenden Software DISOWARE Terra.