LOGiQ® MasterDataManager

    Das Modul LOGiQ® MasterDataManager arbeitet vergleichbar wie eine Kommandozentrale für Stammdaten. Es verwaltet alle erforderlichen Zugriffe zum Anlegen, Bearbeiten und Löschen von Stammdaten in einer Werksinstallation. Die Datenbearbeitung wird einfach über eine Browseroberfläche ausgeführt und ist somit unabhängig vom Arbeitsplatz. Die Änderung der Stammdaten erfolgt in Abstimmung mit einem feingliedrigen Rechte-Management, unterschieden in drei Sicherheitsstufen; die einfache Bedienerstufe, die Administratorstufe und die Systemeinstellungsstufe.

    Die Systemeinstellungsstufe betrifft Systemeinstellungen, die ausschließlich durch Personal der Schenck Process eingestellt werden. Dies geschieht i.d.R. bei der Inbetriebnahme, bzw. bei Einstellung der Anlagenkonfiguration.

    Die Administratorstufe, bzw. die Bedienerstufe können für unterschiedliche Arten der Stammdaten eingestellt werden.

    LOGiQ® verfügt grundsätzlich über ein zweischichtiges Modell der Stammdatenverwaltung. Da LOGiQ® vollständig mandantenfähig ausgelegt ist, gibt es die Möglichkeit, sowohl werksübergreifende Daten als auch Daten, die nur an eine bestimmte Werksnummer gekoppelt sind, zu hinterlegen. Alle werksübergreifenden Daten sind im gesamten, angeschlossenen Werksverbund verfügbar. Sie werden durch die individuellen Daten mit Werksnummernkreis ergänzt.

    Das Thema Sicherheit findet bei diesem zentralen Modul besondere Beachtung. Stammdaten, die über die Host-Schnittstelle übertragen wurden, sind grundsätzlich vor Bearbeitung geschützt. So wird verhindert, dass es zu Inkonsistenzen zwischen LOGiQ® und dem ERP-System kommt. Sollte eine Bearbeitung in LOGiQ® mit dem LOGiQ® MasterDataManager erforderlich sein, ist eine gesonderte Sicherheitsstufe des Benutzers erforderlich.

    Softwaremodule: Grundmodul LOGiQ® MasterDataManager zur Einbindung der Funktionalität. Lizenz LOGiQ® MasterDataManager je Arbeitsplatz