Wägemodule

    Wägemodule, die unter der Bezeichnung Kompaktlager bei Schenck Process erhältlich sind, zeichnen sich durch besondere Robustheit aus.

    Diese Kompaktlager werden als Lagereinheit mit eingebautem Stoßfänger und Abhebesicherung zum Beispiel bei Industriewaagen eingesetzt. Sie bestehen aus dem Lasteinleitungsteil, der Wägezelle, dem Stoßfänger bzw. Elastomerlager und der Abhebesicherung.

    Positioniert werden die komplexen Wägemodule/Kompaktlager durch Verschieben in der Aufnahmekonstruktion.
    Das Spiel des Stoßfängers und der Abhebesicherung wird über Schrauben eingestellt. Sowohl Einstellung wie auch Kontrolle des Spiels sind auch in engen Einbausituationen möglich.

    Funktion: Die Gewichtskraft wird über das Druckstück in die Wägezelle eingeleitet und auf das Elastomer übertragen. Dessen vertikale Einfederung ist durch die besondere Bauart sehr gering und lastproportional.

    Auftretende Seitenkräfte verformen das Elastomer parallel. Es zentriert sich automatisch, sobald die Seitenkraft wegfällt. Dabei grenzt der Stoßfänger das Bewegungsspiel ein. Die Abhebesicherung verhindert das Abheben. Ein Lenker ist nicht erforderlich.