Austragshilfen

    Körniges Stück- und Schüttmaterial verhält sich in der Verfahrenstechnik unterschiedlich schwierig. Nicht immer ist innerhalb des Verfahrens ein genügend großer Auslaufdurchmesser der eingesetzten Behälter oder Silos realisierbar. Hier kommen verschiedenste Austragshilfen ins Spiel, die zum Teil mit Energiezufuhr arbeiten.

    Man unterscheidet drei grundsätzlich unterschiedliche Arten von Austragshilfen, die jeweils mit Energiezufuhr arbeiten:

    Pneumatische Austragshilfen: Funktion über Fluidisation, Begasung, Luftstöße, Luftkissen

    Mechanische Austragshilfen: Funktion über Vibration, Austragsrührer, Gleitrahmen

    Manuelle Austragshilfen: Klopfen, Stochern etc.

    Ohne Energiezufuhr werden Austragshilfen z. B. im Schwerkraftbunker eingesetzt.

    Eine typische Austragshilfe sind sogenannte Abzugsrinnen, die man zum Beispiel in der Schwingtechnik einsetzt, um körniges Stück- und Schüttmaterial aus dem Vorratsbehälter abzuleiten.