Straßenfahrzeugwaage Wägespur

    Die Kleine mit den großen Einsatzmöglichkeiten

    Mit nur 20 cm Höhe überall einsetzbar, wo es eng wird.
    Dank minimalster Einbauhöhe lässt sich die Wägespur zur WSN-A1 von Schenck Process an allen Einsatzorten einbauen, die keinen mm Platz zuviel haben. Etwa bei vorhandenen Verladeanlagen unter einem Silo.

    Einsatzgebiete:
    Ein- oder beidseitiges, nicht eichfähiges Verwiegen von LKWs. Bestimmung der Vorverladung und Überfüllsicherung von Transportfahrzeugen in Verladestraßen.
    Zur groben Gewichtsbestimmung genügt eine Spur. Dazu wird die zweite Spur bauseits aufbetoniert. Mit Doppelspur ergibt sich eine höhere Genauigkeit. Sonderlängen sind möglich.

    Wägen auf ganzer Länge
    Die Waage besteht aus 4 m langen Fertigbetonplattformen mit zwischengelagerten Wägelastbrücken und integrierten 90 cm breiten Wägezellen.
    Dank Baukastensystem lässt sich die Länge beliebig variieren. Die Wägebrücken sind durchgehend installiert, ohne Totzonen.

    Die Vorteile:
    Es gibt keine Positionsprobleme und selbst mehrachsige Fahrzeuge lassen sich problemlos wiegen. Vielfältige Einsatzmöglichkeiten auch auf engstem Raum. Versetzen der Wägespur ist denkbar einfach möglich.

    Downloads Klicken Sie auf die Flagge, um die Datei in Ihrer Sprache herunterzuladen