Darmstadt, 30. März 2011

    Schenck Process ist Top Arbeitgeber für Ingenieure

    Auch 2011 zählt Schenck Process zu den „TOP-Arbeitgebern für Ingenieure“ in Deutschland. Bereits zum dritten Mal konnte das weltweit agierende Darmstädter Unternehmen damit das Gütesiegel erringen, das im Rahmen einer Studie des unabhängigen Research-Instituts CRF vergeben wird.

    Insgesamt konnten sich in diesem Jahr 37 renommierte Unternehmen für den Titel qualifizierten. Untersucht wurden die Betriebe nach sieben Einzelkriterien: Entwicklungsmöglichkeiten, Innovationsmanagement, Internationalität, Jobsicherheit, Unternehmenskultur, Vergütung sowie Work-Life-Balance. Besonders positiv bewerteten die Gutachter das Innovationsmanagement bei Schenck Process, da es für die Entwicklung von Unternehmen zukunftsweisend sei, und ein wesentliches Element nachhaltiger Restrukturierungen darstellt.

    Auch bei der Internationalität steht Schenck Process weit vorn. Als einer der Weltmarktführer in der Mess- und Verfahrenstechnik beschäftigt das Unternehmen weltweit rund 2.600 Mitarbeiter, mehr als 1000 davon sind Ingenieure. An 32 Standorten rund um den Globus haben sie die Möglichkeit, ihr Know-how einzusetzen. Und die Zeichen stehen auch international weiter auf Wachstum! Bereits jetzt sehr gut in Europa, Asien, Nord- und Südamerika vertreten, gibt es Überlegungen den skandinavischen Raum als auch die Region Mittlerer Osten weiter auszubauen.

    Die Bewertung von CRF bietet nicht nur den Firmen wertvolle Einblicke in die Qualität ihrer Arbeit im Bereich Human Ressources. Sie gibt vor allem auch Jobinteressierten die Möglichkeit, potenzielle Arbeitgeber besser zu beurteilen. Denn Ingenieurinnen und Ingenieure haben nach wie vor häufig die Qual der Wahl: Überdurchschnittlich gute Hochschulabsolventen, High Potentials sowie wechselwillige Fach- und Führungskräfte sind wieder stark gefragt.

    CRF ermittelt seit 1991 die attraktivsten Arbeitgeber Deutschlands und zeichnet sie für herausragende Arbeits- und Karrierebedingungen aus. Im Mittelpunkt der Bewertung steht, welches Umfeld die Unternehmen ihren Beschäftigten bieten und welche beruflichen Entwicklungen möglich sind. Die Studie Top Arbeitgeber Ingenieure 2011 entstand in Zusammenarbeit mit der Unternehmensberatung A.T. Kearney und wurde in diesem Jahr bereits zum vierten Mal durchgeführt. Sie basiert zum einen auf der Beantwortung eines umfassenden Fragebogens zum Human Ressource Management durch die Unternehmen. Außerdem befragen unabhängige Wirtschaftsjournalisten Mitarbeiter, Führungskräfte und Personalverantwortliche direkt vor Ort, um das Bild abzurunden.

    Die ausführlichen Ergebnisse der Studie mit umfassenden Firmenporträts sind in dem Band „Top-Arbeitgeber für Ingenieure“ im W. Bertelsmann Verlag veröffentlicht.


    Über das CRF Institute
    Das CRF Institute ist ein unabhängiges Researchunternehmen, das internationale Projekte für die Wirtschaft initiiert, koordiniert und schließlich national oder auch weltweit in exklusiven Publikationen veröffentlicht. Seit 1991 identifiziert das CRF Institute Top-Performer in den Bereichen Personalführung und -strategie. Die Unternehmensgruppe ist weltweit mit nationalen Büros in zwölf Ländern, verteilt über drei Kontinente, vertreten. Zu den Kunden zählen insgesamt über 2.500 verschiedene Unternehmen – von den FORTUNE 500 über Branchenspezialisten aller Größenordnungen bis hin zu Non-Profit-Organisationen und öffentlichen Einrichtungen. www.toparbeitgeber.com