Darmstadt, 04. Oktober 2016

    Produktive Teamarbeit: Zwei russische Zementwerke auf Smart-Factory-Standard umgerüstet

    Schenck Process vernetzt zwei weitere Standorte für LafargeHolcim Ltd

    Die innovative Versandautomation LOGiQ® von Schenck Process setzt ihre Erfolgsgeschichte fort. In den vergangenen Wochen hat der Darmstädter Spezialist für Mess- und Verfahrenstechnik LOGiQ® an zwei russischen Standorten des Schweizer Baustoffkonzerns LafargeHolcim Ltd installiert. Die Zementwerke in Ferzikovo und Voskresensk wurden dadurch auf den Smart-Factory Standard der LafargeHolcim Group hochgestuft.

    Intelligent und flexibel vernetzt

    LOGiQ® vernetzt die lokale Intelligenz modular aufeinander abgestimmter Hard- und Softwarebausteine für Logistiklösungen in der Schütt- und Stückgutindustrie. Das System automatisiert Abläufe und Warenströme von der Bestellung bis zum Versand. Hierbei steuert die Software gleichzeitig die Informationen von und zu Produktions-Prozessen und kommerziellen Systemen sowie die Interaktionen mit den beteiligten Personen und Maschinen. Ändern sich die Anforderungen des Kunden, kann die Anlage flexibel an die neuen Bedarfe angepasst werden.

    Am Standort Ferzikovo realisiert die LafargeHolcim Group derzeit ein großes Investitionsprojekt auf dem russischen Markt. Das Werk verfügt über drei Eingangs- bzw. Ausgangswaagen sowie elf Verladestationen für losen Zement und zwei Sackverladestationen. Schenck Process rüstete den Parkplatz mit Registrierung, die Eingangs- und Ausgangswaagen sowie alle Ladestellen für den vollautomatischen, bedienerlosen Betrieb um. Am Ein- und Ausgangsbereich wurden jeweils Self-Service Terminals für die Registrierung und Verwiegung installiert. Im losen Verladebereich wurden jeweils ein LOGiQ® Verladeterminal inklusive der Wägeelektronik DISOMAT® Tersus mit Profibus Interface zur SPS sowie Ultraschallsensoren montiert. In Voskresensk betraf die Umrüstung den Parkplatz mit Registrierung, eine Ein- und Ausgangswaage, drei Verladewaagen, sowie eine Ladestelle für verpackte Ware.

    Erfolgreich durch dauerhafte Partnerschaft

    An beiden Standorten erfolgte die Inbetriebnahme schnell und reibungslos. Den störungsfreien Lieferbetrieb konnte Schenck Process während der gesamten Montage und Inbetriebnahme in beiden Werken problemlos sicherstellen. Anfahrende Silofahrzeuge zur losen Verladung – allein im Werk Ferzikovo mehr als 300 täglich – wurden rund um die Uhr weiter abgefertigt.

    Während des gesamten Projektes kam den beiden Partnern die Erfahrung aus der bisherigen erfolgreichen Zusammenarbeit zugute: Seit 2013 hat Schenck Process die Versandautomation LOGiQ® in verschiedenen Werken des Schweizer Baustoffkonzerns implementiert, darunter 18 Zementwerke in Osteuropa.