Darmstadt, 04. Dezember 2011

    Schenck Process vergibt erstmals Stipendium

    In diesem Jahr vergibt der Weltmarktführer im Bereich der Prozesstechnologie erstmals ein Schenck Process Stipendium in Kooperation mit der Technischen Universität Darmstadt.

    Schenck Process macht sich seit jeher besonders stark für den akademischen Nachwuchs und hat sein Engagement in Sachen Studentenförderung nochmals ausgebaut. In diesem Jahr vergibt der Weltmarktführer im Bereich der Prozesstechnologie erstmals ein Schenck Process Stipendium in Kooperation mit der Technischen Universität Darmstadt (TU Darmstadt).

    Das Schenck Process Stipendium richtet sich an besonders begabte Masterstudenten des Fachbereichs Maschinenbau der TU Darmstadt und unterstützt die Nachwuchsakademiker bis zum erfolgreichen Ablegen der Masterprüfung maximal vier Semester lang. Neben einer monatlichen finanziellen Unterstützung hat der Stipendiat die Möglichkeit sowohl sein Praktikum, als auch die Masterarbeit bei Schenck Process zu absolvieren. Zudem erhält der Student durch die Einladung zu firmeninternen Veranstaltungen sowie den Mentor, der ihm zur Seite gestellt wird, weitere praxisnahe Einblicke in das Unternehmen. Beste Voraussetzungen also, um Theorie mit jeder Menge betrieblicher Praxis zu verbinden.

    Alexander Arzt, Masterstudent im zweiten Semester Maschinenbau, erhält das erste Schenck Process Unternehmensstipendium.. Nicht nur die hervorragenden Studienleistungen, sondern auch die Persönlichkeit des 26-jährigen führten zu der Entscheidung, Herrn Arzt als Stipendiat auszuwählen. Nach einer Vorauswahl von Seiten der Universität mussten sich die Stipendien-Anwärter noch im direkten Gespräch mit Schenck Process bewähren.

    Norbert Geilen, Managing Director & CFO von Schenck Process, hierzu: „Für Schenck Process ist es mehr als nur selbstverständlich junge Talente mit all unseren Möglichkeiten zu unterstützen. Neben dem rein finanziellen Support möchten wir vor allem eine erfolgreiche Brücke zwischen Theorie und Praxis schlagen und unserem Stipendiat die Chance geben, die Arbeit eines technologischen Weltmarktführers hautnah mitzuerleben.“

    Die feierliche Übergabe des ersten Schenck Process Stipendiums findet am 2. Dezember 2011 im Rahmen der Stipendiatenfeier der TU Darmstadt statt. Das Schenck Process Stipendium soll auch zukünftig in Zusammenhang mit den einmal jährlich vergebenen Deutschlandstipendien der TU Darmstadt verliehen werden. Eine eventuelle Ausweitung auf andere Fachbereiche wird derzeit noch geprüft.

    Doch auch darüber hinaus engagiert sich Schenck Process seit vielen Jahren für junge Talente. So unterstützt das Unternehmen mit Hauptsitz in Darmstadt regelmäßig die Erstsemester mit Infos zu Praktikumsmöglichkeiten sowie nützlichem Studienmaterial und bietet Studenten immer wieder Einblicke in die betriebliche Praxis durch spannende Exkursionen an. Durch die Kooperation mit der TU Darmstadt sowie weiteren regionalen Hochschulen möchte Schenck Process den Austausch zwischen Theorie und Praxis weiter vertiefen.