Darmstadt, 16. Januar 2014

    Schenck Process übernimmt das Geschäft der Applied Plasma Physics AS und APP ModuPower AS

    Mit Wirkung vom 23. Dezember 2013 hat Schenck Process das Geschäft der norwegischen Unternehmen Applied Plasma Physics AS (APP) und APP ModuPower AS übernommen.

    APP zählt zu den weltweit führenden Herstellern von Steuerungssystemen zur Luftreinhaltung und liefert technologisch hochentwickelte Produkte, allen voran das ModuPowerTM, ein Hochspannungsschaltnetzteil für Elektro-Filter.

    „Wir freuen uns, dass APP nun Teil der Schenck Process Group ist, nach dem wir bereits seit Jahren eng mit dem Unternehmen zusammenarbeiten. Die Integration der ModuPowerTM-Technologie in unser Portfolio umweltgerechter Prozesslösungen versetzt uns in die Lage, unsere Kunden dabei zu unterstützen, die immer strengeren Umweltauflagen einzuhalten“, so Dr. Jochen Weyrauch, CEO der Schenck Process Group.

    Mit der Bündelung der Gesamtaktivitäten von APP unter den starken Marken Schenck Process und Stock, zählt das norwegische Unternehmen jetzt zum globalen Schenck Process-Netzwerk. Das Geschäft von APP wird von Schenck Process unter dem Namen „Schenck Process Norge AS“ fortgeführt. Damit profitiert APP sowohl von den engen Kundenbeziehungen, dem umfassenden Technologie- und Branchenwissen als auch von der weltweiten Beschaffung und Produktion.

    „Das Unternehmen und seine Technologien stellen einen großen Mehrwert für unsere Kunden in den Bereichen Biomasse- und fossile Kraftwerke dar. Wir sehen ganz klare Chancen in den internationalen Power-Märkten für ModuPowerTM“, berichtet Robert Ciavarella, Vice President Power bei der Schenck Process Group und CEO von Stock Equipment Company.

    Über APP

    APP ist seit über 10 Jahren weltweit erfolgreich im Markt der Luftreinhaltungssysteme positioniert. Branchenschwerpunkte sind fossile und Biomasse Kraftwerke sowie die Lebens- und Futtermittelindustrie, für die vorrangig spezifische Hochspannungsnetzteile entwickelt und hergestellt werden. APP zählt zu den Technologieunternehmen, die über einen eigenen R&D-Bereich verfügen.