Darmstadt, 01. Juni 2006

    Schenck Process übernimmt Stock Equipment Company

    Darmstadt, 1. Juni 2006

    Mit der Übernahme der Stock Equipment Company stärkt Schenck Process seine Position als weltweit führender Anbieter von Lösungen für das Wägen, Dosieren, Sieben und Automatisieren im Bereich der industriellen Mess- und Verfahrenstechnik.

    Stock ist Marktführer in Entwicklung, Fertigung und Vertrieb von Systemen für Kohletransport und dosierung sowie bei elektronischen Steuerungssystemen für Kohlekraftwerke. Das 1929 gegründete Unternehmen bietet ein großes Spektrum an Produkten für Schüttguthandling. Das Portfolio umfasst unter anderem Dosiersysteme, Trog-Kettenförderer, Spezialschieber und elektronische Steuerungen für Verbrennungs und Filterprozesse. Mit Hauptsitz in Chagrin Falls (Ohio, USA) und verbundenen Unternehmen in China, Indien, Japan und Großbritannien ist die Stock Equipment Company hervorragend aufgestellt, um sowohl ihren internationalen Kundenstamm als auch wachsende Märkte zu bedienen. Mit 270 Beschäftigten weltweit erzielte Stock im Jahr 2005 Erlöse von rund 50 Millionen Euro.

    Für Schenck Process ist die Übernahme ein wichtiger Meilenstein. „Nach der erst kürzlich erfolgten Ablösung von der Carl Schenck AG bestätigt die Übernahme von Stock unsere Strategie, das Wachstum von Schenck Process mit erweitertem Fokus auf die rohstoff- und energieintensiven Industrien voranzutreiben,“ so Dr. Jochen Weyrauch, Vorsitzender der Geschäftsführung. „Die Übernahme von Stock birgt für uns neben vielen anderen Vorteilen die Möglichkeit, unsere Position bei der Belieferung der höchst attraktiven Kohlekraftwerksindustrie zu stärken. Wir freuen uns, eine solch erfolgreiche Marke wie Stock in die Schenck Process Familie aufnehmen zu können und mit einem Management zusammenzuarbeiten, das dieses Unternehmen in den letzten Jahren erfolgreich international ausgerichtet hat. Stock und Schenck Process stehen gleichermaßen für hohe Qualität, Zuverlässigkeit und Service und passen daher perfekt zusammen.“ Auf der Basis dieser Gemeinsamkeiten wird die Schenck Process Gruppe ihre industriellen Angebote weiter ausbauen.

    Auch bei der Stock Equipment Company ist man von den Vorteilen der Übernahme überzeugt: „Die Eingliederung von Stock in die Schenck Process Gruppe bietet neue und sehr interesannte Wachstumsmöglichkeiten. Indem wir unsere Synergien wirksam einsetzen und die globale Reichweite nutzen, werden wir in der Lage sein, unseren Kunden noch erfolgreicher innovative Produkte und Lösungen anzubieten,“ versichert William E. Downs, Vorsitzender der Stock Equipment Company.

    Schenck Process mit Stammsitz in Darmstadt ist weltweit führend in Bereichen der Mess- und Verfahrenstechnik mit den Schwerpunkten Wägen, Dosieren, Sieben und Automatisieren. Das Unternehmen entwickelt, fertigt und vermarktet eine Vielfalt an Lösungen, Produkten, Systemen und Komponenten, die prozesstechnisches Know-how und bewährte Technologie vereinen.

    Schenck Process ist in verschiedene Internationale Business Segmente (IBS) aufgegliedert. Durch die Übernahme der Stock Equipment Company entsteht ein fünftes Segment mit dem Namen Power:

    Heavy (Zement, Steine & Erde, Eisen- und NE-Metalle, Gießereien)
    Light (Chemie, Nahrungsmittel, Pharma und Kunststoffe)
    Power (Kohlekraftwerke und verwandte Industriezweige)
    Mining (Minenindustrie)
    Transport Automation (Logistikprozesse – Bahnen und Straßen)

    Mit über 1.300 Beschäftigten ist Schenck Process in mehr als 40 Ländern tätig, betreibt 11 moderne Fertigungsstätten weltweit und hat im Jahr 2005 einen Umsatz von rund 230 Millionen Euro erzielt. Für weitere Informationen über Schenck Process und Stock besuchen Sie bitte die entsprechenden Homepages unter www.schenckprocess.com und www.stockequipment.com.

    Stewart D. Murdoch
    Director of Business Development & Marketing
    T + 49 (0) 61 51 15 31 28 14
    s.murdoch@schenckprocess.com