Darmstadt, 06. März 2015

    Schenck Process auf der Anuga Foodtech 2015

    Empfindliches Schüttgut für Nahrungsmittel schonend fördern und präzise dosieren

    Wie präzise lassen sich Gewürzmengen in Fertiggerichten dosieren? Wie bruchgefährdet sind hochempfindliche Tierfutterpellets beim Materialfluss? Wie lassen sich lange Reinigungszeiten reduzieren und gleichzeitig höchste Hygieneansprüche erfüllen? Lebensmittelhersteller sind einer wachsenden Flut von Herausforderungen und Richtlinien ausgesetzt.

    Die Darmstädter Schenck Process GmbH zeigt auf der internationalen Leitmesse der Lebensmittel- und Getränkeindustrie Anuga FoodTech vom 24. bis 27. März in Köln Anlagenkomponenten, die passgenau auf die speziellen Anforderungen der Nahrungsmittelbranche zugeschnitten wurden. Dosieren, Wägen, Filtern und Fördern sind die vier großen Prozessbereiche, die Schenck Process mit seinen Produkten und Dienstleistungen in Halle 10.1 Stand H064 abdeckt. Im Vordergrund sämtlicher High-Tech-Lösungen des Unternehmens stehen die produktschonende Handhabung von Schüttgut sowie der flexible Einsatz sämtlicher Systeme für die Nahrungsmittel- und Tierfutterbranche.

    Mit seinen volumetrischen und gravimetrischen Dosierern sowie Massendurchflussmessgeräten bietet Schenck Process der Nahrungsmittelindustrie seit Jahren Lösungen, mit denen Erzeugnisse grammgenau um wichtige Zusätze, wie Gewürze oder Aromen, angereicht werden. Rezeptgetreues Wägen und Dosieren, effizient und in gleichbleibender Qualität, ist die Stärke der flexibel einsatzbaren Differenzialdosierwaage ProFlex F. Das spart wertvolle Rohstoffe und sichert eine gleichbleibende Qualität. Die Dosierbandwaage Multidos F ist als offene Variante besonders für die Fisch- und Fleischindustrie geeignet. Beide Systeme sind im reinigungsfreundlichen und lebensmittelsicherem Hygienic Design ausgeführt. Davon profitieren bereits jetzt Premiumhersteller.

    Schenck Process auf der Anuga:
    Halle 10.1 Stand H064
    http://www.schenckprocess.com/AnugaFoodTec/