Darmstadt, 06. Dezember 2010

    Schenck Process Group erzielt Einigung zur Übernahme der Clyde Process Solutions plc

    Am 1. Dezember 2010 hat die Schenck Process Group die Einigung mit dem Aufsichtsrat der Clyde Process Solutions plc zur Abgabe eines Übernahmeangebots für 100% des Aktienkapitals bekannt gegeben.

    Clyde Process Solutions plc („Clyde“ oder das „Unternehmen“) ist ein führendes Unternehmen der Luftfiltrations- sowie der pneumatischen Förder- und Injektionstechnik.

    Clyde ist ein britisches börsennotiertes Unternehmen, das im Alternative Investment Market (AIM) der London Stock Exchange gelistet ist. Bei der Übernahmeabsicht muss eine vorgegebene Prozedur eingehalten werden. Die Schenck Process Group kommt der Verpflichtung einer Übernahmeabsicht durch Veröffentlichung eines sogenannten „Rule 2.5 Announcements“ nach.

    Dr. Jochen Weyrauch, President & CEO von Schenck Process, hat die Akquisition mit folgenden Worten kommentiert: „Wir sind sehr erfreut, dass wir eine Einigung mit dem Aufsichtsrat von Clyde Process Solutions erzielt haben und wir freuen uns darauf, Clyde in der Schenck Process Group willkommen zu heißen.

    Wir haben die anvisierte Akquisition sehr detailliert analysiert und sind davon überzeugt, dass diese sowohl für Clyde als auch für Schenck Process sehr vorteilhaft ist. Wir teilen eine ähnliche Vision und Geschäftsphilosophie und mit den führenden Markennamen MAC Equipment sowie Clyde Materials Handling und mit dem gemeinsamen Produktangebot stärken wir unsere Position bei der Lieferung von energiesparenden und umweltfreundlichen Lösungen in unseren Zielmärkten der Baustoff-, Chemie-, Nahrungsmittel-, Metall- und Bergbauindustrien. Darüber hinaus ergänzen sich die geographische Aufstellung und das Produkt- und Systemangebot der Schenck Process Group und Clyde in hohem Maße und sind somit von wesentlicher Bedeutung für die Akquisition. Mit Hilfe unserer starken Position in Schwellenmärkten wie China, Indien und Südamerika erwarten wir das Wachstum von Clyde in diesen immer wichtiger werdenden Märkten zu beschleunigen.

    Sowohl bei Clyde als auch bei der Schenck Process Group basieren viele der Hauptaktivitäten auf dem Bekenntnis zur Umwelt, wie zum Beispiel bei Kohlenwaschanlagen zur Reduzierung der Luftverschmutzung, Verfahren zur Verringerung von Schwefel- und Stickoxidemissionen und schlüsselfertigen Systemen zur Optimierung der Nutzung alternativer Brennstoffe. Deshalb werden uns Clydes führende Filter-, pneumatische Förder- und Injektionstechnik zusätzlichen Mehrwert für die Prozessoptimierung bei unseren Kunden bieten.“

    In dem erhofften Fall, dass wir den erwünschten Fortschritt erzielen, werden wir unsere Stakeholder laufend über den Akquisitionsprozess von Clyde durch die Schenck Process Group informieren.

    Die Schenck Process Group mit Hauptsitz in Darmstadt ist ein globaler Marktführer für Mess- und Prozesstechniklösungen in den Bereichen industrielles Wiegen, Dosieren, Sieben und Automatisierung. Schenck Process entwickelt, produziert und vermarktet ein umfassendes Portfolio von Lösungen, Produkten und schlüsselfertigen Systemen auf der Basis seiner Erfahrung im Bereich Prozesstechnik sowie dem Einsatz von verlässlichen Komponenten und bewährten Technologien.

    Schenck Process ist nach Internationalen Geschäftsfeldern aufgestellt:

    Heavy: Zement, Gips, Sand & Kies, Stahl und NE-Metall
    Light: Chemie, Nahrungsmittel, Pharma und Kunststoffe
    Mining: Bergbau
    Power: Kohlekraftwerke und angegliederte Branchen
    Transport Automation: Logistische Prozesse – Straße, Schiene und Hafen

    Schenck Process ist in über 40 Ländern vertreten, verfügt über 16 moderne Produktionsstätten weltweit und beschäftigt rund 2.100 Mitarbeiter.

    . Download Announcement