Darmstadt, 03. September 2012

    MULTIRAIL® SandPiper: Besandungsanlage der neuen Generation

    Bremssandbehälter schnell, sicher und flexibel befüllen

    Damit Zugfahrzeuge sicher zum stehen kommen, spielt Sand eine ganz entscheidende Rolle. Das exakte Befüllen der Bremssandbehälter von Zügen und Straßenbahnen ist ein besonders wichtiger Faktor, um die Bremswirkung zu verstärken oder die Traktion auf abschüssigen Gleisstrecken zu verbessern.

    In vielen Bahnbetriebswerken wird der Sand noch immer manuell in die zugeigenen Bremssandbehälter gefüllt, was mit einem wesentlichen Zeitaufwand verbunden ist. Die ideale Lösung: Die Besandungsanlage MULTIRAIL® SandPiper von Schenck Process, die den Sand mit Hilfe pneumatischer Förderung vom Sandsilo an Bord des Zuges transportiert. Ein Absaugsystem sorgt dabei für maximale Staubfreiheit. Ist der Tank komplett gefüllt, stoppt der MULTIRAIL® SandPiper automatisch.

    Ganz nach Kundenanforderung ist die Besandungsanlage als fest montiertes oder mobiles System verfügbar. Während die mobile Lösung eine größtmögliche Flexibilität bezüglich des Besandungsortes erlaubt, ermöglichen größere, fest installierte Anlagen das gleichzeitige Befüllen mehrerer Bremssandbehälter. Der Sand wird hierbei von einem zentralen Silo an Bord der Züge gefördert.

    Die Vorteile der Lösung aus dem Hause Schenck Process liegen dabei klar auf der Hand: Zeitintensive Handbefüllungen entfallen ebenso, wie Abfallprodukte durch eine mögliche Überfüllung der Behälter. Zudem bleibt der Arbeitsbereich um die Befüllstelle sand- und staubfrei.

    Live zu sehen ist ein Model des MULTIRAIL® SandPiper an unserem Schenck Process Messestand auf der InnoTrans 2012 vom 18. bis 21. September in Berlin (Halle 22/Stand 116).