Darmstadt, 24. September 2012

    MULTIRAIL® LiquidWeight: Flüssigkeiten hochpräzise nach OIML Klasse 0.2 verwiegen

    Schenck Process präsentiert dynamische Gleiswaage der besonderen Art

    Das dynamische Wägen von Flüssigkeiten in Kesselwagen stellt besonders hohe Anforderungen an Mess- und Wägesysteme. Schließlich handelt es sich um bewegende Güter, deren präzise Erfassung besonderen Bedingungen unterliegt. Die Lösung: MULTIRAIL® LiquidWeight von Schenck Process. Diese Waage wurde speziell für die eichfähige dynamische Wägung von Flüssigkeiten entwickelt.

    In der chemischen und petrochemischen, aber auch in der weiterverarbeitenden Industrie gehören Flüssigkeiten zu den Handelsgütern mit besonders hoher Wertigkeit. Um ein effizientes und betriebswirtschaftlich sinnvolles Material-Management zu gewährleisten, zählen vor allem Schnelligkeit, Zuverlässigkeit und Präzision. Dank MULTIRAIL® LiquidWeight kann das Gewicht von Kesselwagen und ganzen Zugverbänden hochgenau und eichfähig (gemäß OIML R106-1) ermittelt werden. In einem Wägebereich bis 150 Tonnen lassen sich je nach Kundenanforderung Wägegenauigkeiten nach OIML der Klassen 0.2 bzw. 0.5 generieren. Die speziell für MULTIRAIL® LiquidWeight entwickelte Wäge-Betonschwelle ist mit hochpräzisen Wägesensoren ausgestattet. Diese übertragen alle Kräfte und Momente und messen die Vertikalkraftkomponente hochgenau.

    Besonderer Clou der Schenck Process Lösung ist die spaltfreie und fundamentlose Integration in das Gleis, wodurch zusätzliche Bewegungs-Anregungen der Waggons während der Überfahrt vermieden werden. Ein entscheidender Vorteil für die hochgenaue, dynamische Wägung von Schienenfahrzeugen, gerade bei flüssiger Ladung. Die Eichfähigkeit ist dabei bei Wägegeschwindigkeiten bis zu 10 km/h gegeben. Weiterer Vorteil: Die Überfahrt ohne Wägung kann mit der Geschwindigkeit erfolgen, die für die betreffende Strecke zulässig ist. Die Wägeschwelle ist durch das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) zugelassen.

    Der Kunde profitiert neben einer Reduzierung des Wartungsaufwandes vor allem von deutlich schnelleren Wägeprozessen und einem geringeren Personaleinsatz. Anders als bei statischen Waagen müssen die Kesselwagen bei der dynamischen Wägung nicht abgekoppelt und einzeln verwogen werden, sondern fahren bei gleichbleibender Geschwindigkeit im kompletten Zugverband über die Waage. Zudem entfällt die bei der statischen Wägung obligatorische Wartezeit bis zum nahezu vollkommenen Stillstand der Flüssigkeit im Kesselwagen.

    MULTIRAIL® LiquidWeight ermöglicht dem Kunden also im gleichen Zeitraum mehr Waggons mit eichfähiger Genauigkeit zu wägen, als dies beim Einsatz einer klassischen Brückenwaage der Fall ist. Dies führt zu einer Reduzierung des Wägeprozesses um ein Vielfaches.

    Die Erfassung und Verarbeitung von Gewichtswerten und ergänzenden Daten erfolgt mit Wägeelektroniken und kundenspezifisch angepassten PC-Systemen. MULTIRAIL® LiquidWeight verfügt über die EG Baumusterprüfbescheinigung und ist damit in Europa als eichfähige Waage zugelassen.