Darmstadt, 15. April 2013

    Leistungsstarke Siebbeläge aus dem Hause Schenck Process

    Siebbeläge sorgen für effiziente Schüttguttrennung Kundenspezifische Lösungen dank eigener Fertigung und TestCenter

    Die effiziente Trennung von Schüttgütern ist Voraussetzung für ein qualitativ hochwertiges Produkt. Dafür, dass Materialien aus dem Steine-, Erdenbereich sowie der Stahlindustrie die gewünschte Klassierung erhalten, sorgen Siebbeläge von Schenck Process. Besonderer Clou: Neben Fertigungsstätten in Australien, Brasilien und China entstehen die Siebbeläge nun auch in einer eigenen deutschen Produktion.

    Welcher Siebbelag in Verbindung mit welcher Siebmaschine zum Einsatz kommt, entscheidet sich dabei ganz nach individueller Kundenanforderung. Schenck Process liefert Systembeläge aus hochverschleißfestem Polyurethan, wobei Shore-Härten von 55 bis 90 Shore A realisierbar sind. Die Fertigung erfolgt dabei ganz individuell und eine mechanische Nachbearbeitung sorgt für höchste Passgenauigkeiten. Je nach Kundenbedarf sind diese Systembeläge zudem aus verschiedenen verschleißfesten Materialien im Polyurethanrahmen erhältlich.

    Der große Vorteil der Schwingmaschinen von Schenck Process: Der Kunde erhält eine komplette Siebmaschine aus einer Hand und profitiert von rund 90 Jahren Erfahrung, höchster Qualität, brillanter Technik und umfassendem Kundenservice auf dem Gebiet der Schwingmaschinen. Um selbst ausgereifte Technik noch weiter zu perfektionieren, verfügt Schenck Process zudem über ein eigenes TestCenter für den Bereich Schwingtechnik am Standort Darmstadt. Seit Januar 2012 werden dort Material- und Prototypenversuche für bestabgestimmte Siebprozesse durchgeführt.