Darmstadt, 11. Juni 2013

    Ein Gewinn für alle – Schenck Process hilft mit

    ‚Nacht der Ausbildung‘ spendet 5.000 Euro an den Ambulanten Kinderhospiz- und Familienbegleitdienst Südhessen der Malteser

    Schülerinnen und Schüler, die auf Ausbildungsplatzsuche sind, benötigen oftmals Hilfestellung. Dies ist Schenck Process und den 13 weiteren Ausbildungsunternehmen der ‚Nacht der Ausbildung – Darmstadt‘ bewusst. Aber gerade Kinder und Jugendliche, die gesundheitlich von einem schweren Schicksal getroffen sind, brauchen diese Unterstützung noch viel mehr.

    Dies war Anlass, die diesjährige Spende in Höhe von 5.000 Euro aus den Erlösen der ‚Nacht der Ausbildung‘ an den „Ambulanten Kinderhospiz- und Familienbegleitdienst Südhessen“ (Malteser Hilfsdienst e.V.) in Darmstadt zu vergeben.

    „Im Rahmen der Spendenübergabe vermittelte uns die Leiterin des Begleitdienstes, Regina Kober, gemeinsam mit zwei ehrenamtlichen Helferinnen einen informativen und bewegenden Einblick in den Arbeitsalltag der Einrichtung. Mit der Spende kann die Hospizarbeit beispielsweise durch die Finanzierung einer Teilzeitstelle für eine Kinderkrankenschwester weiter ausgebaut werden. Wir sind uns sicher, dass wir die richtige Wahl mit der Spende getroffen haben und freuen uns, dass die Hilfe dort ankommt, wo sie besonders gebraucht wird,“ so Angela Metzger, Leiterin Ausbildung bei Schenck Process.

    Bei der ‚Nacht der Ausbildung‘ öffnen 14 Darmstädter Unternehmen und Institutionen ihre Türen, um Schülern und deren Familien kostenlos die praxisnahe Ausbildungssituation direkt im Unternehmen vorzustellen.

    Unser Pressebild zeigt (v.l.n.r.) Frank Meisinger (Merck KGaA), Matthias Haas (HEAG Südhessische Energie AG (HSE)), Marie Gebhard (Döhler GmbH), Simone Nowka (HEAG mobilo GmbH), Regina Kober (Leiterin des Begleitdienstes), Roland Fahl (Volksbank Südhessen – Darmstadt eG), Nicole Gimbel (Deutsche Telekom AG), Angela Metzger (Schenck Process GmbH), Anja Carstensen (Begleitdienst) und Reinhold Stämmler (Unternehmensverband Südhessen) bei der Scheckübergabe.