Discover our digital solutions. Schenck process NEXT logo
MINT-Talente wählen Darmstädter Unternehmen erneut in Kreis der attraktiven MINT-Arbeitgeber

Auch in diesem Jahr wurde das Darmstädter Technologieunternehmen Schenck Process von Studierenden und AbsolventInnen als „MINT Minded Company“ nominiert. Die Auszeichnung ehrt Unternehmen, die sich in besonderer Weise für die Nachwuchsförderung in den Bereichen Mathematik, IT, Naturwissenschaften und Technik einsetzen. 

Mehr als 14.000 MINT-Talente aus ganz Deutschland haben in diesem Jahr ihre Empfehlungen ausgesprochen. In umfangreichen Befragungen nannten Studierende, AbsolventInnen und Nachwuchstalente jene Arbeitgeber, die sie mit vorbildlichem MINT-Engagement verbinden. Schenck Process reiht sich somit erneut in einen renommierten Kreis von mehr als 80 Top MINT-Arbeitgebern ein, zu welchem auch Unternehmen wie die Bayer AG oder die Fraunhofer-Gesellschaft zählen. 

Die Auszeichnung wird jährlich im Zusammenhang mit der Initiative „MINT Zukunft schaffen“ vergeben, die vor einigen Jahren von Dr. Angela Merkel ins Leben gerufen wurde. Gemeinsam mit dem Medienpartner audimax Medien, soll so ein stärkeres Augenmerk auf die Förderung von MINT-Nachwuchs gelegt werden und damit den Wirtschaftsstandort Deutschland nachhaltig stärken. Da die Nominierung aus der Zielgruppe heraus erfolgt, kann das Siegel nicht käuflich erworben werden.

Über Schenck Process

Schenck Process ist ein weltweit führender Anbieter von nachhaltigen Produkten, integrierten Lösungen und Dienstleistungen für prozesskritische Schüttgutanwendungen. Die Gruppe mit Hauptsitz in Darmstadt ist mit mehr als 3.000 Mitarbeitern in über 20 Ländern auf sechs Kontinenten vertreten und konzentriert sich auf Nahrungsmittel, Bergbau, Chemie und Hochleistungswerkstoffe sowie Infrastruktur- und Energie-Marktsegmente.

Das Produktangebot umfasst Lösungen für industrielles Wiegen, Dosieren, Fördern, Zerkleinern und Klassifizieren, Sieben, Mixen und Mischen sowie damit verbundene digitale Anwendungen.

Die Gruppe wurde 2017 von Blackstone International übernommen und erwirtschaftete zum 31. Dezember 2021 einen Umsatz von über 750 Millionen Euro.

Weitere Infos erhalten Sie unter www.schenckprocess.com