Perfekte Zukunftsaussichten – auch international

    Denise Trentin studiert Wirtschaftsingenieurwesen im 6. Semester und wird ihr Studium im September mit dem Bachelor abschließen. Einen Arbeitsvertrag bei Schenck Process für die Zeit nach dem Studium hat sie schon. Schenck Process unterstützt sie auch dabei sich weiter zu qualifizieren und berufsbegleitend ihren Master zu machen.

    Besonders begeistert ist Denise davon, dass Schenck Process ihr die Chance gab, eine Praxisphase in Australien zu verbringen und ein Projekt bei der Location in Sydney zu bearbeiten. Für sie die perfekte Gelegenheit, viele Erfahrungen, privat wie auch beruflich, zu sammeln. Ihr Fazit: „Die Schenck Process Group hat Standorte in 21 Ländern der Welt, doch in einem international tätigem Unternehmen zu arbeiten, was heißt das eigentlich? Durch meinen Auslandsaufenthalt in Australien habe ich die Chance bekommen, Einblicke in das „ganz normale“ Leben in Australien zu erhalten und nicht bloß ein Tourist zu sein. Im Ausland zu arbeiten bedeutet, sich neuen Herausforderungen zu stellen und sich an eine andere Kultur anzupassen. Viele Abläufe und Prozesse sind in Australien anders, das Umfeld im Büro und die Freizeitgestaltung unterscheiden sich, hinzu kommt die ein oder andere sprachliche Herausforderung. Man beginnt vieles mit anderen Augen zu sehen, auch was es heißt in einem international tätigen Unternehmen zu arbeiten, nämlich die Stärken vieler Kulturen, Mentalitäten und Arbeitsweisen zu verknüpfen, so dass alle gemeinsam an einem Strang ziehen.

    Meine Zeit in Australien lässt mich einen bunten Blumenstrauß an Erfahrungen und vor allem einen ganz neuen Blickwinkel mit nach Deutschland nehmen. Ich bin dankbar für die Chance, einen meiner Träume verwirklichen zu dürfen, und kann nur jedem raten, sich auf diese Erfahrungen einzulassen und ein anderes Land nicht nur aus der Touristenperspektive zu erleben.“