Datenschutzerklärung zum Newsletter / Pressemitteilungen

    1.Verantwortlicher:

    Die Verarbeitung der von Ihnen erhobenen personenbezogenen Daten erfolgt durch Schenck Process Holding GmbH, Pallaswiesenstraße 100, 64293 Darmstadt/Germany als Verantwortlichem.

    2. Datenschutzbeauftragter:

    Bei Fragen oder sonstigen Anliegen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten.

    Graf von Westphalen Verwaltungs GmbH
    Poststr. 9 – Alte Post
    20354 Hamburg
    datenschutz@schenckprocess.com

    3. Datenkategorien, Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlage:

    Wir erheben und verarbeiten folgende personenbezogenen Daten: Anrede, Name, Vorname, E-Mail-Adresse und, im Falle der Anmeldung zu Pressemitteilungen, Firma / Verlag und Titel des Fachmagazins. Freiwillig können Sie weitere Kontaktdaten wie in dem Formular aufgeführt angeben. Wir erheben diese Daten, um Ihnen personalisierte Newsletter zukommen zu lassen bzw. im Falle einer Anmeldung für die Pressemitteilungen, um Ihnen diese zukommen zu lassen. Die Rechtsgrundlage zur Verarbeitung ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 a) der DS-GVO (EU-Datenschutz-Grundverordnung).

    4. Empfänger / Kategorien von Empfängern:

    Nur diejenigen Mitarbeiter von Schenck Process haben Zugriff auf Ihre Daten, welche im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit mit der Versendung des Newsletters betraut sind.

    Daten werden nur dann weitergegeben, wenn Sie dazu eingewilligt haben, Schenck Process aufgrund gesetzlicher Vorschriften dazu verpflichtet ist oder die Weitergabe gesetzlich zulässig ist.

    Es ist möglich, dass wir Ihre personenbezogenen Daten für einen E-Mailversand an einen Auftragsverarbeiter, die Agentur Ebene3 GmbH, senden. Hier sind unser Dienstleister vertraglich verpflichtet, Daten nur im Rahmen des Auftrages nach unseren Anweisungen zu verarbeiten. Grundlage ist eine Auftragsverarbeitungserklärung, die den gesetzlichen Vorgaben der DS-GVO entspricht. Dienstleister haben strenge technische und organisatorische Maßnahmen einzuhalten, die den Schutz der personenbezogenen Daten sicherstellen.

    5. Dauer der Speicherung und Löschfristen:

    Ihre personenbezogenen Daten werden von Schenck Process behält die oben aufgeführten Daten nur so lange, wie es für den Zweck bewilligten Nutzung erforderlich ist.

    Wenn die personenbezogenen Daten nicht benötigt werden, werden sie gelöscht oder jedenfalls so anonymisiert, so dass eine Identifizierung nicht möglich ist. Ausnahmen würden nur dann gelten, wenn Schenck Process gesetzliche oder behördliche Verpflichtungen wie zum Beispiel Aufbewahrungsfristen erfüllen muss oder aber wenn die Daten zur Beweissicherung gelten.

    6. Ihre Rechte

    (1) Einzelfallauskunft
    Sie haben das Recht, eine konkrete Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden und soweit dieses der Fall ist, Auskunft zu erlangen über diese personenbezogenen Daten und den Umfang der Datenerhebung wie folgt:

    Einsichts- und Informationsanfragen können an den Datenschutzbeauftragten gestellt werden.

    (2) Anspruch auf Berichtigung oder Löschung sowie Widerspruchs- und Widerrufs- und Beschwerderecht
    Sie haben einen Anspruch auf Berichtigung von falschen Daten oder auf Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung, soweit Löschungsfristen abgelaufen oder die Voraussetzung für eine Einschränkung der Verarbeitung vorliegt. In diesem Fall werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten entsprechend gekennzeichnet und gegebenenfalls nur noch zu bestimmten Zwecken verarbeitet.

    Weiter können Sie der Datenverarbeitung widersprechen werden und im Falle einer erteilten Einwilligung diese widerrufen.

    Bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen steht Ihnen ein Recht auf Datenübertragbarkeit hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu, die Sie uns bereitgestellt haben. Schenck Process hat Ihnen die Daten dann in einem gängigen und maschinenlesbaren Format zu übersenden oder aber an einen anderen von Ihnen zu benennenden Verantwortlichen zu übermitteln.

    Schließlich können Sie sich über Verarbeitungen bei der zuständigen Aufsichtsbehörde beschweren. Ihre zuständige Aufsichtsbehörde richtet sich nach dem Bundesland des Aufenthaltsortes, des Arbeitsplatzes oder am Ort des mutmaßlichen Verstoßes.


    Weitere Infos finden Sie auf unserer allgemeinen Datenschutzerklärung.