Zementherstellung: Von der Klinkerherstellung zum Endprodukt

    Perfekt gemischt, pulsationsfrei exakt dosiert, präzise verwogen

    3. Klinkerherstellung

    Die Hauptrolle in der zweiten Stufe der Zementherstellung spielen die Massendurchfluss Dosiergeräte MULTICOR® K von Schenck Process.

    Um das Rohmehl in Drehrohröfen bei Temperaturen von über 1000 °C zu Zementklinker zu brennen, kommen sie zum Einsatz. MULTICOR® K verfügt hierfür über ganz besondere Qualitäten. Druckstoßfest, wirtschaftlich, präzise und pulsationsfrei dosieren sie Brennstoffe wie Kohlenstäube oder Sekundärbrennstoffe direkt in die pneumatischen Förderleitungen zum Hauptbrenner und Kalzinator.

    Sekundärbrennstoffe wie geschredderte Plastikteile, Sägemehl und Teppichbodenabfälle dosiert die semimobile Kompaktanlage. Für die hochgenaue Dosierung des Rohmehls in den Wärmetauscher sind MULTICOR® S oder MULTISTREAM® zuständig.

    4. Zementherstellung

    Der Klinker wird zu verschiedenen Zementsorten verarbeitet. Je nach Sorte werden neben Gips und Klinker Zuschlagstoffe wie Hüttensand, Trass oder Flugasche mit vermahlen.

    Die Dosierung in die Mühle erfolgt analog zur Rohmühle durch Dosierbandwaagen MULTIDOS®. Staubförmige Schüttgüter werden mit MULTICOR® dosiert, die auch bei Mischanlagen zum Einsatz kommt.
    Für die Verladelogistik empfehlen wir unsere perfekt abgestimmten LAS Lösungen.