Mahlen chemischer Schüttgüter

    Vom Rohmaterial zu feinem Pulver

    Schenck Process blickt auf viele Jahre Erfahrung in der präzisen Dosierung und Förderung gemahlener Materialien zurück. Wir entwickeln Produkte und Systeme, die den Anforderungen beim Mahlen feiner Partikel gerecht werden.

    Pneumatische Fördersysteme von Schenck Process befördern Rohstoffe wie Natron und Calciumstearat zu Sammelbehältern und dosieren sie dann hochgenau in den Luftstromsichter. Dabei kommen Zellenradschleusen und Förderschnecken zum Einsatz. Sobald das Material zu einer zuvor festgelegten Partikelgröße zermahlen wurde – üblicherweise feines Pulver – wird es in einen Zyklonabscheider eingeblasen. Dort gelangt das spezifikationsgerechte Material in das pneumatische Fördersystem und wird zum Lager transportiert. Material, das nicht den Spezifikationen entspricht, kommt in den Staubsammelbehälter und kann dann entsorgt, verkauft oder recycelt werden.

    Im gesamten Mahlprozess finden sich Lösungen von Schenck Process für die pneumatische Förderung, Staubfilterung und Dosierung von Rohstoffen und Endprodukten.

    Anwendungsbereiche gemahlener Schüttgüter

    • Sorptionsmittel zur Beseitigung von Schadstoffemissionen in Kohlekraftwerken
    • Mittel gegen das Anbacken
    • Schmierstoffproduktion
    • Trockenchemikalien für Brandunterdrückungsanlagen
    • Herstellung von Reinigungsprodukten