Kohlenwaschanlagen zum Brechen, Klassieren, Waschen und Trocknen von Kohle für die Verwendung in Kraftwerken

    Produkte: Modulare Kohlenwaschanlagen (Modular Coal Preparation Plants, MCPP) bestehend aus Brechern, Schwingsieben und Filterpressen

    Beschreibung: Modulare Kohlenwaschanlagen (MCPP) bereiten Kohle für einen reineren Verbrennungsvorgang, einen verbesserten Brennwert und reinere Emissionen auf. MCPPs bestehen aus mehreren Modulen, darunter ein Modul für die Bearbeitung von Kohlerohmaterial (Brecher und Siebstation), ein Modul für die Zuführung und das Waschen der Kohle (Rüttler und Schwertrübe-Zyklonen) sowie ein Entwässerungsmodul.

    Schenck Process liefert auf Anfrage schlüsselfertige Pakete, die Entwicklung, Fertigung von Equipment, Installation, Inbetriebnahme, Mitarbeiterschulung und Wartung beinhalten.

    Mit den Kohlenwaschanlagen von Schenck Process können Kunden ihre Prozesseffizienz gewährleisten und Gewinne maximieren. Bei der Anlagenplanung werden die Anforderungen an das jeweilige Projekt berücksichtigt und mit bewährten Designs und Verfahren von Schenck Process kombiniert.

    Vielseitig einsetzbar

    • Geeignet für verschiedene Kohlekategorien, z. B. Kesselkohle, Kokskohle und Steinkohle.
    • Waschkapazitäten von 0,6 Mio. t/Jahr bis 31 Mio. t/Jahr.
    • Die Kohlenwaschanlagen sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Sie erfüllen die Anforderungen unterschiedlichster Produkte und eignen sich für alle modernen Kohleaufbereitungsverfahren, z. B. Schwertrübetrennung für Grobkohle, Staubkohletrennung mit Schwertrübe-Zyklonen, Grobschlämmeabscheidung oder Feinschlämmeflotation.

    Durchsatz: 150 bis 850 t/Std. (pro Waschzyklus)