Starke Pfeiler für die Stahlerzeugung und NE-Metallurgie

    Ohne Stahl und Nichteisenmetalle wie beispielsweise Aluminium und Kupfer ist ans Bauen gar nicht zu denken. Und das ist längst nicht alles. Diese Werkstoffe werden an unzähligen Orten in aller Welt benötigt, in allen nur erdenklichen Formen und Mengen. Insbesondere Stahl ist der meist verwendete Konstruktionswerkstoff der Welt.

    Jährlich werden rund 1,6 Milliarden Tonnen Stahl erzeugt, mit immer noch enormen Zuwachsraten zum Beispiel in Indien. Überall wird dieser Werkstoff verbaut: in Hochhäusern, Brücken, Zügen und Maschinen zum Beispiel, aber auch in alltäglichen Gegenständen wie Schrauben, Büroklammern, Töpfen oder Messern.

    Bei Stahl und Nichteisenmetallen ist Schenck Process schon an den ersten Herstellungsschritten beteiligt.

    Die Grundstoffe Erze und Kohle möglichst effektiv in verwendbare Baumaterialien umwandeln – das ist ein bis heute komplexer Prozess, der durch unsere Produkte signifikant verbessert wird.